25 Jahre Heimatmuseum im Schillerhaus und
der Heimatverein (HVO) auf dem Adventsmarkt in Oberkochen

Am übernächsten Wochenende, 26./27. November 2022 erinnert der HVO mit einer Sonderausstellung und Sonderführungen an das 25-jährige Bestehen des 1997 im 1. und 2. Obergeschoss des Schillerhauses errichteten Heimatmuseums.

Zur Stadtfestwoche 1997 konnte der damals mit zehn Jahren noch „junge“ Heimatverein nach mehrjähriger Vorbereitung eines seiner Hauptprojekte der interessierten Öffentlichkeit präsentieren.

„Schaffung eines Heimatmuseums“ hatte im Jahre 1987 der Punkt 9 des Arbeitsprogramms des HVO bei der Vereinsgründung gelautet.

Die Stadt Oberkochen konnte dem Heimatverein mit dem alten evangelischen Schulhaus in der Aalener Straße 19 zudem einen idealen Platz für ein Heimatmuseum zur Verfügung stellen.

Ein Vierteljahrhundert später, nach der durch die Corona-Pandemie verursachten Durststrecke, wollen die Mitglieder des HVO und vor allem auch der an der gestrigen 33. Ordentlichen Hauptversammlung gewählte Vorstand und Ausschuss sich wieder dem Publikum in besonderer Weise vorstellen.

Eine gute Gelegenheit bietet sich am ersten Advents-Wochenende, wo der vom Mühlenverein veranstaltete „Adventsmarkt“ wohl zahlreiche neugierige Besucher in das Mühlenareal und in die „Neue Mitte“ Oberkochens locken wird.

 

Termine:

Samstag, 26.11.22, 16:30 Uhr:
Sonderführungen durch die Sonderausstellung (in den Räumen des Heimatvereins in der Aalener Straße 10) und im Heimatmuseum (Aalener Straße 19 – Schillerhaus).

Sonntag, 27.11.22, 16:00 Uhr:
Programmatischer Vortrag zur Standortbestimmung und Perspektive des HVO und des Heimatmuseums (Karl Elmer); im Anschluss 16:30 Uhr: Sonderführungen (siehe Samstag).

Karl Elmer
1. Vorsitzender

 
 
zurück

[Home]