15.11.1983

An das Stadtbauamt der Stadt
7082 Oberkochen
Rathaus

betr.: Steinmarder im Zeichensaal

In der Anlage übersende ich dem hochwohllöblichen Stadtbauamt 4 Päckchen, deren Inhalt teilweise städtisches Eigentum ist, zur gefälligen Beachtung. Bei den Objekten, die lediglich als eine Auswahl von wenigen aus vielen Beispielen betrachtet werden möge, handelt es sich um Beiß- bzw. Nageware und Speisereste des seit letztem Jahr in der Zwischendecke über dem Zeichensaal des hiesigen Gymnasiums ansässigen Steinmarders. Ich habe dieserhalb über die Schulleitung bereits verschiedentlich versucht, eine befähigte städtische Person zu gewinnen, die sich der Angelegenheit erfolgreich annähme. Offensichtlich jedoch betrachtet man die Sache seitens der Stadt aus sicherer Entfernung mit genüsslicher, ja nahezu sadistischer Ergötznis.

Ich möchte Sie deshalb nunmehr schriftlich davon in Kenntnis setzen, daß ich als ein betroffener Lehrkörper nicht mehr länger gewillt bin, mich von der Zeichensaaldecke herab angesichts einer versammelten Schulklasse öffentlich bepinkeln zu lassen, noch ist es zarten Mädchen zuzumuten, während des Unterrichts mit toten Mäusen beworfen zu werden. Was herunter kommt, werden Sie sagen, ist gut versorgt. Wohlan, was ist mit den größeren Objekten, die dort oben stille vor sich hinverwesen, weil sie, da zu sperrig, nicht durch die Löcher in der Decke auf uns herabfallen können? Sollen wir, so frage ich Sie, hier lebendigen Leibes verstinken?

Ich stelle daher den Antrag, der ehrsame Schulträger möge sich endlich einen geeigneten Einfall erarbeiten, wie dem kunstbeflissenen Gaste beizukommen sei - auf allgemeinen Wunsch meiner Schüler jedoch eingedenk der Bitte, das Leben dieses seltenen Verursachers zu schonen.

Anlage: Isolationsmaterial aller Art
              zernagtes Holz der Deckenunterkonstruktion
              eine Auswahl von Vogelfedern
              kleinere Kotteile
              1 tote Maus
              ein schöner Gruß vom Schulleiter

Mit fröhlichem Gruß
Dietrich Bantel

 
Übersicht

[Home]