Oberkochener Klartext

21)   A zu Erich: „Wie aalt bisch jetz worra?“ 
Erich zu A: „zwoiadachzich“.

A zu Erich: „Waas, - zwoiadachzich,- dao grabatse andere doch schon längsch wiedr aus“.
 
20)   Sagte der alte Pflugwirt:

Wöllen Sie morgen früh geweckt werden, oder wöllen Sie stracken bleiben?“
 
19)   Sagte der alte Goldabauer immer beim Abschied in Schriftdeutsch:

„Auf wiedersehn nao, - wenn nicht in dieser Welt, vielleicht in Bielefeld.“
 
18)   Sagte ein Stadtrat zum anderen:

„I wensch dr ällas Guade, - au gsondheitlich !“
 
17)  

Ein ortsbekanntes Schlitzohr verabschiedet sich von bekannten aber problematischen Gesprächspartnern am Telefon gerne mit

„Sie mi au“!
 

16)  

Ein Altoberkochener, der einen anderen Altoberkochener geraume Zeit nicht mehr gesehen hat, fragt diesen:

„Wie isch, hat mr schon g'erbt, oder schwätzt mr no mitandandr?“
 

15)  

Sagte Bürgermeister Bosch vor der Wahl:

„A Sau ka mr schätza, - a Wahl net“ !
 

14)  

Sagte der Eiermann vom Markt zur Kundin, als sie ausnahmsweise nur 10 und nicht, wie üblich, 20 Eier wollte:

„Was isch, - schwächlt mr“?
 

13)  

Sagte der Freund zum Freund:

„Des geschieht meiner Muadr grad recht, wann’s mi end Heed friert,- hätt se mr Heedschich mitgäa“.
 

12)  

Sagte der Metzger zur Kundin, als sie 12 besonders dünne Schnitzel für die Friteuse wollte:

„So, kriagt mr Gäscht“?
 

11)  

Sagte die Wirtin zu einem Oberkochener Gast, der ein Cola bestellte:

Buale, des saufsch et – dao muasch bloß bronza!
 

10)  

Fragte der Wirt den gut bekannten Gast und dessen Frau:

„Was trinkt die Dame, was sauf’sch Du?
 
9)  

Sagte einer, nachdem er kräftig aufgestoßen hatte, wie um sich zu entschuldigen:

„Schad drom, des hett zwoi scheene Firz gäa“.
 

8)  

Sagte der Zahnarzt zum Patienten vorm Zahnziehen auf dessen ängstliche Frage, wie er den Zahn denn rausoperiere:

„Des hemmr glei, - den schieaßat mr oifach raus.“
Daraufhin fiel der Patient in Ohnmacht.
 
7)  

Sagte der Bauer A zum Bauer B:

„Hasch au scho gheert: dr Bauer C isch geschdorba“.
Darauf der Bauer B: „Besser der als i“.
 

6)   Sagte der Wuurschkarl am Stammtisch:

„Außr oos: ällas Lomba, - ällas Lomba“ !
 
5)   Sagte der Polizist, der den Streifenwagen mit quietschenden Reifen gerade noch knapp vorm Zebrastreifen im Wolfertstal zum Stehen gebracht hatte und das Fenster zur Entschuldigung herunterkurbelte, zum erschrockenen Fußgänger:

„Tschuldigong - jetz isch mr's grad so ganga wie da Leit“.
 
4)   Sagte der Lehrer am Gymi einst zur zu spät gekommenen Schülerin:

„Bisch heit per Audoschdobb komma?“
Sagte er weiter auf deren Frage „Warom?“: „Ha, Du siehsch so mitgnomma aus“.
 
3)   Sagte die Ehefrau zur Bekannten beim Netto:

„Wenn mei Mao da Eikaufswaga schiebt, nao ischr wenigschtens oin Euro wert.“
 
2)   Sagte der Ehemann im Kassenschlangengespräch einst beim Gubi-Fischer:

„Oh, lass me en Rua mit deane Weibr - oine sodd mr nemma on älle andre drmit durchschlaga“.
 
1)   Sagte der in der Sitzung eingeschlafene Gemeinderat Geißinger, als er von seinem Kollegen Sapper zur Abstimmung geweckt wurde vor vielen zig Jahren, aber schon bei Bgm Bosch, im Halbschlaf:

„Stimme wie Sapper“.
 

 

 
Übersicht

[Home]