Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 490 / 494

 

Mager, Engelbert †
Geboren 31.1.1912 in Großallmerspann (Kr. Schwäb. Hall). 1918-1937 in Oberkochen beheimatet. 1922-1927 Oberrealschule Aalen. 1927-1933 Lehrerausbildung in Schwäbisch Gmünd. 1939-1945 Wehrdienst. 1940-1960 Hauptlehrer in Kottspiel und Kochertürn. 1960/61 Fachgruppenprüfung für Realschulen. 1961-1966 Reallehrer in Neckarsulm. 1966-1974 Konrektor an der RS in Kochendorf. Seit 1974 im Ruhestand in Oberohrn bei Öhringen.

Schrenk, Christhard, Dr.
Geboren 1958 in Stuttgart, ab 1959 in Oberkochen. 1978-1984 Studium (Mathematik und Geschichte) an der Universität Konstanz, 1984 bis 1986 Promotion im Fach Geschichte. Einstieg in das Archivwesen. Seit 1992 Direktor des Stadtarchivs Heilbronn. Verschiedene Veröffentlichungen und Vorträge zu landesgeschichtlichen und anderen Themen.

Schrenk, Volkmar †
Jahrgang 1927; Oberstudiendirektor a.D., Leiter des Gymnasiums Oberkochen von 1959 bis 1989; 15 Jahre Gemeinderat in Oberkochen; Mitarbeit in verschiedenen Gremien (Ev. Kirchengemeinderat, Partnerschaftsverein, Vorstandsmitglied im Heimatverein Oberkochen, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Gymnasiums Oberkochen e.V.). Im Ruhestand heimat- und familienkundliche Forschungen und Veröffentlichungen über Oberkochen und Aalen.

Schurr, Christoph
Geboren 1960, seit 1967 in Oberkochen wohnhaft, Abitur am Gymnasium 1980, Studium der Forstwirtschaft in Freiburg und Zürich, Diplomarbeit über die Geschichte der Realgenossenschaft Oberkochen, heute tätig an der Forstdirektion Bautzen (Sachsen).

Schurr, Karl †
Jahrgang 1929, seit 1966 Leiter des Staatl. Forstamtes Oberkochen, seit 1970 Vertrauensmann des Schwäbischen Albvereins. Mit der Oberkochener Natur, Geschichte und dem Vereinsleben durch berufliche und persönliche Neigungen verbunden. Zahlreiche Veröffentlichungen in »Bürger und Gemeinde«.

Seckler, Albert †
Jahrgang 1937. Nach Studium der Klassischen Philologie und Geschichte an mehreren Gymnasien in Württemberg tätig, seit 1963 in Oberkochen. Daneben ab 1973 als Gymnasialprofessor überörtliche Aufgaben. Mitarbeit an verschiedenen bisher erschienenen Veröffentlichungen über Oberkochen.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]