Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 486 / 494

 

lomä, Königsbronn und Steinheim angehören, wurde am 7. Mai im Oberkochener Bürgersaal gegründet.
Als historisches Ereignis wird der 28. Juni in die Geschichte der Stadt eingehen. Nach der 1984 mit der normannischen Stadt Dives-sur-Mer abgeschlossenen Städtepartnerschaft folgte im Rahmen des 13. Stadtfestes nun die Vertragsunterzeichnung mit der norditalienischen Stadt Montebelluna.
Am 25. September wurde die mit einem Aufwand von 6,5 Mill. DM erweiterte Kläranlage in den »Unteren Wiesen« als Abschluß des vom Regierungspräsidium Stuttgart den Kommunen am oberen Kocherlauf auferlegten »Kochersanierungsprogrammes« ihrer Bestimmung übergeben.
Jeweils 25 Jahre waren es am 30. September her, daß das Katholische Gemeindezentrum Rupert-Mayer-Haus eingeweiht und am 31. Oktober die Grundsteinlegung für die Versöhnungskirche erfolgte.
Den ursprünglich durch die Stadt geplanten Bau eines Altenpflegeheimes übernimmt nunmehr der Kreisverband Aalen des Deutschen Roten Kreuzes, so der Beschluß der Kreisversammlung dieser Organisation am 13. November und der Zustimmung des Gemeinderats am 7. Dezember zu den hierfür mit dem künftigen Bauträger abzuschließenden Verträgen.

 

Quellenangaben:

Amtsblatt »Bürger und Gemeinde« der Stadt Oberkochen (1953-1992)
Heimat- und Kulturmagazin »Ostalb« (1967-1969)
Aalener Volkszeitung (1949 - 1952)
Schwäbische Post (1948-1949)


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]