Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 485 / 494

 

Orkanartige Stürme, unter dem Namen »Wibke« bekannt geworden, walzten ganze Distrikte auf Markung Oberkochen und im Oberkochener Forstamtsbezirk in der Nacht vom 28. Februar auf 1. März nieder.
Mit einem bunten Schulfest blickte die Tiersteinschule am 18. und 19. Mai auf ihr 25jähriges Bestehen zurück.
Studiendirektor Lothar Freiburg wurde am 13. Juli als neuer Leiter des Gymnasiums in sein Amt eingeführt.
Die im Rahmen der Wohnumfeldverbesserung umgestaltete Brunnenhaldestraße konnte am 28. Juli wieder ihrer Bestimmung übergeben werden.
Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, an dem die Wiedervereinigung beider deutscher Staaten vollzogen wurde, schlossen die Städte Jena, Oberkochen und Aalen einen Vertrag über partnerschaftliche Zusammenarbeit ab.
Ihr 100jähriges Bestehen feierte die Oberkochener Bank mit einem Festabend am 16. November.
Bei der ersten gesamtdeutschen Wahl nach 1932 wurde mit Georg Brunnhuber am 2. Dezember erstmals in der Geschichte ein Mitbürger Oberkochens in den Bundestag gewählt.

1991
Als »Mekka des Jazz« konnte sich Oberkochen beim 1. Internationalen Jazz-Festival, den »Jazz Lights '91« vom 23. Februar bis 3. März bezeichnen. Es wurde eine glanzvolle Palette rund um den Jazz geboten.
Mit den sich anschließenden Oberkochener Kulturtagen wurde der vollständig sanierte Bürgersaal am 10. Mai wieder für die Benutzung zur Verfügung gestellt.
Am 25. Mai feierte die Realgenossenschaft Oberkochen ihr 125jähriges Bestehen.
Die große innerstädtische Sanierung konnte am 30. Juni, dem letzten Tag des 12. Oberkochener Stadtfestes, feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.
Ein Schlußstrich unter die 45jährige Trennung der Zeiss-Unternehmen in Oberkochen und Jena wurde durch eine entsprechende Vertragsunterzeichnung für die Carl Zeiss Jena GmbH am 7. November gezogen. Ein denkwürdiger Tag in der über 100jährigen Geschichte war für die Oberkochener Bank der 22. November. Dort wurde bei der außerordentlichen Generalversammlung beschlossen, sich ab Jahresbeginn 1992 mit der Aalener Volksbank zu verschmelzen.

1992
Mit den ersten Arbeiten für die Umgestaltung des Zeppelinweges wurde am 16. März begonnen.
Die Fremdenverkehrsgemeinschaft »Albuch-Ostalb«, der die Städte Oberkochen und Heubach sowie die Gemeinden Essingen, Bartho-


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]