Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 483 / 494

 

Am 11. Juni wurde der 1 000 Einwohner des Baugebiets »Heide« begrüßt.
Zum 50. Mal wurde am 29. Juni das Kinderfest, seit einigen Jahren in das Stadtfest integriert, gefeiert.
Der Erweiterungsbau des Gymnasiums und die Cafeteria wurden am 19. Juli eingeweiht. Auf dem Hochbausektor erfuhr die Schule damit ihren Abschluß.
Am 31. August trat Stadtbaumeister Helmut Kranz in den Ruhestand. Sein Nachfolger wurde Dr. Jürgen Zieger.
Der 1. Flächennutzungsplan der Stadt wurde am 29. Oktober vom Landratsamt genehmigt.
Mit 93,7% der gültigen Stimmen wurde Bürgermeister Gentsch am 8. Dezember wiedergewählt.
Zum Jahresende belief sich die Einwohnerzahl Oberkochens auf 7 910 Personen.

1986
Für die Umgestaltung der Dreißentalstraße wurde am 14. April der »Erste Spatenstich« vorgenommen.
Nach langen und eingehenden Vorgesprächen beschlossen der TV Oberkochen am 24. und der FC Oberkochen am 30. Mai, sich unter dem neuen Vereinsnamen TSV Oberkochen zusammenzuschließen.
Am 7. und 8. Juni feierte die Carl-Zeiss-Kindertagesstätte ihr 25jähriges Bestehen.
Im Bereich »Heide III«, dem letzten Baugebiet auf der »Heide«, wurde am 16. September mit den Erschließungsarbeiten begonnen.
Franz Uhl wurde am 30. September als neuer Rektor der Tiersteinschule in sein Amt eingesetzt.

1987
Zur Eröffnung der 1. Deutsch-Französischen Woche waren 70 Bürger aus der Partnerstadt Dives-sur-Mer am 10. Mai nach Oberkochen gekommen.
Die Schützengilde weihte am 30. Mai ihre vollständig umgebaute und wesentlich erweiterte Schießanlage im »Kessel« ein.
Das zweite Rasenspielfeld im »Kocherstadion« konnte am 16. Juni und das sandeingestreute Kunstrasenspielfeld, welches das frühere Tennenspielfeld ersetzt, am 19. Oktober seiner Bestimmung übergeben werden.
Mit verschiedenen Festlichkeiten, die in das Stadtfest integriert waren, feierte Oberkochen vom 19. bis 28. Juni die erste urkundliche Erwähnung vor 650 Jahren.
Auf der »Heide« konnte am 14. August der zweiklassige städtische Kindergarten eingeweiht werden.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]