Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 482 / 494

 

Die Sektion Oberkochen, früher Jena, im Deutschen Alpenverein, feierte am 25. April ihr 100jähriges Bestehen.
Am 28. Mai waren es 200 Jahre, daß das Bauunternehmen Franz Wingert gegründet wurde und am 15. Oktober konnte die Firma Jakob Schmid auf ihr 100jähriges Bestehen zurückblicken.
Das erweiterte und renovierte Feuerwehrgerätehaus an der Dreißentalstraße wurde am 27. November seiner Bestimmung übergeben.

1983
Ein Großbrand in einem Autohaus am Kapellenweg verursachte am 26. April einen Sachschaden von 800 000 DM.
Einweihung der Sonnenberg-Sonderschule im Bergheim als eigenständige Schule am 6. Mai. Geleitet wird die Schule von Rektor Hans Gentner.
Mit einer Festwoche vom 5. bis 12. Juni feierte die evangelische Kirchengemeinde ihr 400jähriges Bestehen.
Nach 32jähriger Tätigkeit als Oberkochener Stadtkämmerer wurde Albert Bahmann am 18. Juli in den Ruhestand verabschiedet.

1984
25 000 Zuschauer säumten die Oberkochener Straßen am 5. Februar beim Umzug zum 3. Narrentreffen des Landesverbandes württembergischer Karnevalsvereine.
Nach 40jähriger Tätigkeit als Allgemeinmediziner trat Dr. Eberhard Sussmann am 31. März in den Ruhestand.
Beim Stadtfest Ende Juni in Oberkochen und Ende September in der historischen Markthalle in Dives wurde mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden die schon seit einigen Jahren auf verschiedenen Ebenen bestehenden freundschaftlichen Verbindungen zwischen Oberkochen und Dives-sur-Mer feierlich besiegelt.
Am 19. Juli wurde Rektor Streu nach 13jähriger Tätigkeit an der Dreißentalschule verabschiedet.
Die alteingesessene Maschinenfabrik Wilhelm Grupp GmbH & Co KG mußte am 31. Juli beim Amtsgericht Konkursantrag stellen.
Als 52. Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde wurde Pfarrer Thierfelder am 16. September in sein Amt eingeführt.
Nach der Gemeinderatswahl am 28. Oktober sind im 18köpfigen Gremium vier neue Mitglieder vertreten. Bürgermeister Gentsch und Dr. Irion erhielten am gleichen Tag für den Kreistag wieder das Vertrauen.

1985
Langanhaltende klirrende Kälte mit Temperaturen bis minus 30° Celsius und große Schneemassen kennzeichneten den Winter.
Walter Staudenmaier ist seit 2. Februar neuer Rektor der Dreißentalschule.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]