Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 465 / 494

 

Propst von Ellwangen vor dem Reichskammergericht, weil in Oberkochen eine evangelische Kirche gebaut worden war.

1583 (Ostern):
Der erste evangelische Pfarrer Oberkochens, Ulrich Nicolai, nimmt seinen Dienst auf.

1583
Einem Königsbronner Lagerbuch aus diesem Jahre sind viele Einzelheiten über Oberkochen zu entnehmen.

1588 (11.4.):
In einem Bestandsbrief werden für Oberkochen Fischwasser und zwei Mühlen genannt.

1588 (19.5.):
Österreich verzichtet in einem Vergleich mit Württemberg endgültig auf seine Ansprüche in Königsbronn.

1605
In »Jörgen Abeles« Haus verbrennt »der Gemeindeschrein samt denen Rechnungen«.

1605 (12.5.):
Das Amt Kocherburg berichtet über die Regelung von Grenzfragen zwischen Essingen, Oberkochen und Wöllwarth.

1614
Ellwangen erwirbt käuflich die Hüttenwerke zu Oberkochen und Unterkochen.

um 1620
In Oberkochen leben etwa 500 Einwohner.

1623
Königsbronn besitzt 42 Leibeigene in Oberkochen.

1627
Die baufällig gewordene Kocherburg wird abgebrochen und in den folgenden fünf Jahren neu errichtet.

1633/34
In den Wirren des Dreißigjährigen Krieges wird Ellwangen für ein Jahr protestantisch.

1634
Schlacht bei Nördlingen.

1644
Der Hochofen am Kocherursprung wird im Dreißigjährigen Krieg zerstört und abgerissen.

1645
Plündernde schwedische Soldaten zerstören die wenige Jahre zuvor neu errichtete Kocherburg.

1646/49
In dieser Zeit wird am Kocherursprung eine Schlackenwäsche errichtet, die jedoch nicht lange im Betrieb bleibt.

1648
Königsbronn, das im Laufe des Dreißigjährigen Krieges für einige Jahre wieder katholisch geworden war, kommt an Württemberg zurück und erhält endgültig den evangelischen Glauben.

1648
Nach dem Dreißigjährigen Krieg ist die Einwohnerzahl Oberkochens auf etwa 100 Personen zurückgegangen.

1658
Erster namentlich bekannter katholischer Ortsgeistlicher: Pfarrer Molitor.

1663
Die katholische Pfarrkirche St.-Peter-und-Paul erhält einen neuen Chor.

1663 (3.7.):
Propst Johannes Christoph von Ellwangen kauft von Christoph Glaser in Oberkochen ein Haus mit Garten und Gütern.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]