Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 404 / 494

 

1862
Im Pfarrdorf Oberkochen wird eine Postablagestelle errichtet, die dem Postamt Aalen zugeteilt ist. Eine tägliche Landpostbotenverbindung wird hergestellt.

1864
Für Oberkochen wurde der Bahnmeister und Postexpeditor Honold bestimmt.
Mit der Betriebseröffnung der Eisenbahnstrecke Aalen-Heidenheim wird die Postablage in Oberkochen in eine Postexpedition umgewandelt.

1875
In Oberkochen wird eine Telegraphenstation mit vollem Tagesdienst für den allgemeinen Verkehr eröffnet (26. Juni 1875).

1876
Für die Postexpedition tritt die Bezeichnung Postamt

1886
Stationsmeister und Postexpeditor Bubeck in Oberkochen wird in den Ruhestand versetzt. Sein Nachfolger ist Stationsmeister und Postexpeditor Danner.

1892
Das Postamt Oberkochen wird in eine Postagentur umgewandelt und dem Abrechnungspostamt Aalen zugeteilt.

1903
Am 20. Februar wird im Gasthaus zum Hirsch in Oberkochen eine Fernsprechanstalt mit öffentlicher Fernsprechstelle in Betrieb genommen.

1908
21. März: In Oberkochen wird der Eisenbahndienst vom Postdienst getrennt. Gleichzeitig vereinigen sich Postdienst und Fernsprechdienst. Der Telegraphendienst bleibt bei der Eisenbahn, tritt aber in ein Abrechnungsverhältnis zum Postamt Aalen.

1921
1. September: Der Telegraphendienst für den öffentlichen Verkehr geht auf die Postagentur Oberkochen über.

1927
Verhandlungen bezgl. Unterbringung der bisher in der Heidenheimer Straße im Gebäude nördl. neben »Bacchus« untergebrachten Postagentur (Posthalter Späth) im Gasthof »Hirsch« scheitern, — deshalb Neuplanung eines eigenen Postgebäudes beim Bahnhof. Begründung: u.a. Überdurchschnittlicher industrieller Paketausgang. (»Alle zur Aufgabe gelangenden Geschäftspakete enthalten Bohrer.«)

25.10.1929
Abnahme des Neubaus des Postgebäudes Bahnhofstraße 9 siehe weiter hinten: Abnahmebericht v. 25.10.1929.

28.9.1953
Anbau an das bestehende Postgebäude Richtung Heidenheimer Straße, baurechtliche Genehmigung für die Errichtung eines Schalterraums und eines Schaltervorraums. Errichtung 53/54.

Dez. 1969
Planung eines großen Erweiterungsbaus in der Bahnhofstraße Richtung Dr. Sussmann.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]