Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 362 / 494

 

1702
Der Name Widmann, auch Wiedemann geschrieben, kommt von Essingen. Melchior Widmann, 1683 in Essingen geboren, tritt 1702 in den Stand der Ehe mit Catharina Scheerer. Für seinen Bruder Jerg war die Anreise nach Oberkochen etwas umständlicher. Er findet seine Braut auf dem Ochsenberg und heiratet 1707 in Oberkochen die Anna Maria Hizler.

1707
Johann Adam Balle von Simmisweiler tritt 1707 in Oberkochen in den Stand der Ehe mit der Theresia Veil von Oberkochen, und verlegt seinen Wohnsitz ins Obere Kochertal. Seine Vorfahren sind der Melchior Balle von Simmisweiler — dessen Vater wiederum war Caspar Balle vom Birkhof — Unterkochen, 1615 geboren.

1708
Er war während seiner Brautschau auch in Oberkochen, der 1685 in Wasseralfingen geborene Melchior Müller. Und er fand sie, die ebenfalls 1685 in Oberkochen geborene Maria Litzl. Die Hochzeit findet 1708 in Oberkochen statt. Ob sie ihn überredet hat, oder ob ihm das Obere Kochertal so sehr gefiel, steht nicht geschrieben — er blieb in Oberkochen und mit ihm der Name Müller.

1709
Der Beck, Johann Melchior Baumgärtner, 1670 in Ebnat geboren, heiratet 1709 die Juliana Naser, Tochter des damaligen Hirsch-Wirts (Taferne) und verbleibt in Oberkochen — es waren 6 Generationen die blieben. Mit dem Tode des Karl Friedrich Baumgärtner, 1952, ist dieses Geschlecht in Oberkochen erloschen.

1710
Die Lucia Kopp, Tochter des Thomas Kopp, brachte den Namen Hecker nach Oberkochen. Sie gab dem Melchior Hecker, 1687 in Albeck geboren, anno 1710 das Ja-Wort und konnte ihn bewegen in ihrem Heimatort Oberkochen zu verbleiben. Er und vier weitere Generationen verblieben in Oberkochen.

1715
Ab dem Jahre 1715 ist Johann Georg Honold, 1692 in Königsbronn geboren, Ludimagister in Oberkochen (evang.). Er war 19 Jahre Schulmeister und starb sehr früh mit 42 Jahren. Sein Vater, in Gerstetten geboren, war ebenfalls Schulmeister in Königsbronn. Zwei Nachfahren des Johann Georg, beide mit dem Vornamen Jeremias, waren ebenfalls Schulmeister in Oberkochen.

1719
Die lutheranische Sippe Grupp kommt ebenfalls aus Donzdorf (siehe 1675). Der Weg führte über Essingen, wo ihr Glaubensdenken umgeformt wurde, nach Oberkochen. Georg Adam Grupp, 1698 in Essingen geboren, heiratet 1719 die Agnes Holz in Oberkochen. Sein Sohn, Name auch Georg Adam, übernimmt 1777 den Seegartenhof, und des-


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]