Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 300 / 494

 

same in einem größeren Bestand. Seine Blüten wechseln in der Blütezeit die Farbe von Hellpurpur zu tiefem Blau.

Nach Robert Gradmann, dem Altmeister der Alb-Botaniker, gehören zu den Leitpflanzen des Steppenheide-Waldes außer Immenblatt und Rotblauem Steinsamen:

Die Stinkende Nieswurz, das Leberblümchen, die Akelei, der Gelbe Fingerhut, das Rote Waldvöglein, die Ebensträußige Wucherblume, die Pfirsichblättrige Glockenblume und der Frauenschuh, dessen Standorte geheimzuhalten sind.


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]