Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 153 / 494

 

Gruppe, d.h. die Firma Carl Zeiss mit ihren Tochterunternehmen ca. 17 000. Tochtergesellschaften sind die Firmen Anschütz & Co. GmbH Kiel, M. Hensoldt & Söhne Wetzlar, die Marwitz & Hauser GmbH Stuttgart, das ProntorWerk Alfred Gauthier GmbH in Wildbad, die Dr.-Ing. Höfler Meßgerätebau GmbH Ettlingen, das Heinrich Wöhlk Institut für Contact-Linsen GmbH & Co. in Schönkirchen, Carl Zeiss Jena GmbH, in den USA Titmus Optical Inc. und Humphrey Instruments Inc. sowie die ungarische MOM. Hinzu kommen noch 29 Vertriebs- und Servicegesellschaften in aller Welt.

Das Stiftungsunternehmen Carl Zeiss hat zur Zeit in den Werken Oberkochen, Aalen, Göttingen, Bopfingen und Nattheim rund 7 500 Beschäftigte. Mehr als 1 200 Oberkochener Einwohner finden in diesem bedeutenden Industrieunternehmen des Ostalbkreises Arbeit.

Mit der deutschen Wiedervereinigung kann nun endlich auch ein Schlußstrich unter die 45jährige Trennung der Zeiss Unternehmen in Ost und West gezogen werden. Im November 1991 werden mit der Treuhandanstalt die Verträge für die neugegründete Carl Zeiss Jena GmbH unterzeichnet, an der das Stiftungsunternehmen Carl Zeiss, Oberkochen, mit 51% beteiligt ist und die unternehmerische Führung hat. Weiterer Gesellschafter ist die dem Lande


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]