Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 145 / 494

 

rund 130 Mitarbeiter werden von der Firma Carl Zeiss übernommen, der Neresheimer Betrieb mit seinen 70 Beschäftigten geht in den Besitz der Firma Leitz über.

 

August Oppold GmbH u. Co. KG (1896)

Der fünfte im Bunde jener Männer, die die Industrialisierung Oberkochens einleiten, ist August Oppold. Auch er verdankt Jakob Bäuerle, in dessen Betrieb er lernt und schließlich Meister wird, sein Wissen. In der Hufschmiede seines Vaters gegenüber dem alten Rathaus gründet er 1896 seine erste Werkstatt und beginnt mit dem Fertigen von Handbohrern. Acht Jahre später verlegt er die Werkstatt an ihren heutigen Standort Ecke Heidenheimer Straße/Wacholdersteige. Schon 1912 erfolgt bei Oppold mit der Herstellung von Maschinenbohrern die Anpassung an die fortschreitende Entwicklung in der Holzbearbeitungsindustrie; damit verbunden ist eine Vergrößerung und


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]