Heimatbuch „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“ Seite 135 / 494

 

wirrwarr ein Ende macht, einen deutlichen Auftrieb. Das metrische System wird 1871, die Markrechnung 1875 in Württemberg eingeführt, beides sicherlich wichtige Entscheidungen für Industrie und Wirtschaft. 1875 werden im Jagstkreis, dem das Oberamt Aalen angehört, bereits 5500 Personen in der Metallverarbeitung beschäftigt. Sie ist nun nach der Textilverarbeitung zur zweitstärksten Industrie im Jagstkreis geworden.

Die letzten drei Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts sind auch die Gründerjahre in Oberkochen. Nach Jakob Christoph Bäuerle, dem ersten Bohrerfabrikanten, wagen mit Albert Leitz, Jakob Schmid, Wilhelm Grupp, Wilhelm Bäuerle und August Oppold fünf weitere »Bohrerspitzer« den Schritt in die Selbständigkeit. Wer die Entwicklung dieser kleinen Bohrerwerkstätten verfolgt, die sich zunächst in keiner Weise von anderen handwerklichen Betrieben abheben, stellt fest, daß sich die Möglichkeit einer Wasserkraftnutzung als ein entscheidender Faktor für ihren Aufschwung erweist. Erst als es ihnen gelingt,


zurück
 
Inhalts-
verzeichnis

weiter

[Home]