Gut Naaacht, Stock!

Beim "Mühlenfest am Nußbach", das der Heimatverein am 1. und 2. September 2001 in der Aalener Straße auf dem Grundstück Rose/Weber abhielt, erzählte mir der damals 93-jährige Paul Gold, den man in Oberkochen unter seinem Hausnamen "Engländers Paul" (dr jong Engländers Paul) kennt, eine Geschichte vom Nußbach.

Der Engländers Paul arbeitete früher beim WIGO (Wi lhelm G rupp - O berkochen). In den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts kamen einmal sein Chef, der Herr Zeller mit seinem Fahrer, dem Herrn Stock, im Auto von einer Geschäftsfahrt von Aalen herauf nach Oberkochen zurück.

Autos konnten sich damals in Oberkochen nur die wenigen Industriellen, die man "Fabrikanten" nannte, leisten.

Das Auto war ein störrischer aber zu dieser Zeit natürlich hochmoderner Kasten. Die Räder hatten noch Holzspeichen, sagte der Engländers Paul. Aber man konnte damit schon ganz schön schnell fahren, für damalige Zeiten.

Nach der Linkskurve hinter der Kocherbrücke bog das Fahrzeug mit einem solch dynamischen Schwung in die gerade Straße ein, die vollends nach Oberkochen hineinführt, dass der Fahrer Stock das Gerät nicht mehr so richtig auf die gerade Strecke brachte, sodass es aus der Kurve heraus im Bogen weiter nach links den "Roinen" hinab Richtung Nußbach schoss - und in denselben hinein.

Der Chef Zeller sagte, als das Auto von der Straße abhob und den Abhang hinab bachwärts holperte, furztrocken "Gut Naaacht, Stock".

Alsbald blieb das Gefährt in einer so außergewöhnlichen Position stecken, dass es sich in Windeseile im ganzen Ort herumsprach: Fronträder und Motorblock befanden sich jenseits vom Nussbach im Gewann Schwörz, Hinterräder und Heck diesseits im Gewann Nussbach. Unter den Sitzen rauschten die Fluten des gewaltigen Nußbachs.

Chef, Fahrer und Automobil sollen den "Ausflug", das heißt in diesem Fall "den Flug ins Aus", sowie den abrupten Halt gut überstanden haben.

Näheres zum dem weithin vergessenen Oberkochener Gewässer "Nußbach" in den heimatkundlichen BuG-Berichten 401 und 402 vom 31.8 und vom 14.9.2001 und unserer CD-ROM

 
Übersicht

[Home]