Serie „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“

 

Bericht 455
 

Weihnachten vor 60 Jahren - Teil 2

Wir setzen die Veröffentlichung des 1943 an die Oberkochener Soldaten an der Front versandten Weihnachtsbriefs der Gemeinde Oberkochen fort. Bürgermeister Otto Heidenreich ist seit dem Frühjahr dieses Jahres Ortsgruppenleiter der NSDAP. Während einer dienstlich bedingten Zeit der Abwesenheit war er von Pg. (Partei-Genosse), Christian Braun vertreten worden. Es folgen vom Standesamt an die Front berichtete Oberkochener Daten: Verstorbene, Hochzeiten, Geburten, Gefallene, Vermisste, Verwundete und für besondere Tapferkeit Ausgezeichnete. Abschließend wird die Bitte ausgesprochen, Anschriftenänderungen usw. mitzuteilen, damit Sendungen an die Front »regelmäßig« stattfinden können - die Rede ist von »Zeitungen und Heimatbriefen«. Der Heimatverein Oberkochen bittet an dieser Stelle noch einmal darum, dass alle Oberkochener, die solche Nachrichten möglicherweise noch aufspüren können, dies für uns zu tun und uns diese wertvollen und unersetzlichen Dokumente zumindest zum Abkopieren oder Abfotografieren kurzzeitig zu überlassen.

Dietrich Bantel

Teil 2 des Weihnachtsbriefs 1943 der Gemeinde Oberkochen an die Front

  

Mit diesem Blick durchs Küchenfenster aus einem der neuen Wohngebäude beim »Eisweiher« auf das alte Oberkochen entlang dem Kocherkanal (Klein-Venedig) von der alten Evangelischen Kirche bis zur Katholischen Kirche und der Scheerermühle wünscht der Heimatverein all seinen Mitgliedern und Freunden ein Frohes Weihnachtsfest und alles Gute fürs Neue Jahr 2004.

 
 
Übersicht

[Home]