Serie „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“

 

Bericht 351
 

Unbekanntes landwirtschaftliches Gerät

Vor einiger Zeit erhielten wir für unser Museum ein uns unbekanntes landwirtschaftliches Gerät, das auf einer Oberkochener Bühne gefunden wurde. Auf einem Brett - ca. 40 cm lang, 10 cm breit, 3 cm stark, Fichtenholz - ist ein halbrundes Holz, Radius von 6 cm, montiert, in welchem kranzförmig wechselweise versetzte Sechserreihen von Metallzackenkrampen befestigt sind.

Was wir bis jetzt in Erfahrung bringen konnten, ist, dass das Gerät wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Flachsbearbeitung verwendet wurde.

Wer kann uns Auskunft darüber geben, wie und wo das Gerät eingesetzt wurde und wie alt es ist. (Tel. 7131 - Martin Gold). - Fotos D. B.

Dietrich Bantel

 
 
Übersicht

[Home]