Serie „Oberkochen - Geschichte, Landschaft, Alltag“

 

Bericht 204
 

Fotokartei des Heimatvereins

Vor kurzem konnte in der Fotokartei des Heimatvereins Oberkochen das 600. Foto registriert werden. Diese erfreuliche Tatsache nehmen wir zum Anlaß, wieder einmal auf unsere Bilddokumentation hinzuweisen.

In der Sammlung sind Fotos verschiedenartigster Themen und Herkunft zusammengetragen. Mit 180 Aufnahmen hält die Gruppe »Menschen in Oberkochen« die Spitze. Im Mittelfeld rangieren mit 60 bis 90 Fotos die Gruppen »Feste und Feiern«, »Kirchen, Schulen, Kindergärten«, »Vereine«, »Öffentliche Einrichtungen und kommunales Geschehen«. »Gasthäuser«, »Straßen und Plätze«, »Gewässer, Höhlen, Besonderheiten in Feld und Flur« sind mit je bis zu 50 Aufnahmen vertreten.

Viele einzelne Spender haben zum Aufbau der Fotokartei beigetragen; ihnen sei herzlicher Dank gesagt. Wesentliche Beiträge kamen von Rolf Stelzenmüller, der auch zahlreiche Reproduktionen gefertigt hat, von Robert Wolff, Helmut Kranz, Dietrich Bantel und aus der Sammlung Kuno Gold, dafür ebenso herzlichen Dank! Heute soll das Foto mit der Nummer 600 vorgestellt werden. Es ist in der Festausgabe von BuG zum 25jährigen Stadtjubiläum enthalten. Frage: Was stellt es dar?

a) Eine Tiefenbohrung zur Anzapfung des Aalener Thermalwassers?
b) Eine Bohrung auf der Suche nach einer Erdölquelle?
c) Die Baugrunduntersuchung für das neue Rathaus am Eugen-Bolz-Platz?

Da Sie, verehrte Leserinnen und Leser, nun schon mal beim überlegen sind, könnten Sie sich bitte auch einige Gedanken darüber machen, ob Sie vielleicht nicht einige Fotos möglichst aus früheren Tagen haben, die Sie dem HVO zur Verfügung stellen könnten. Natürlich sind auch Aufnahmen neuer Zeit willkommen, denn sie werden im Lauf der Jahre auch »älter«. Falls es Ihnen schwer fallen sollte, sich von liebgewordenen Aufnahmen zu trennen, wären wir auch für kurzzeitige Überlassung dankbar.

Wenn Sie mithelfen wollen, in unserer Fotokartei die Zahl 1000 zu erreichen, wenden Sie sich bitte an Dietrich B antel, Martin Gold oder an mich als Betreuer der Sammlung. Im voraus herzlichen Dank!

Volkmar Schrenk

 
 
Übersicht

[Home]